Leseproben

Ein Thema, dessen notwendige Betrachtung mit dieser Nachrichtenflut einhergeht, ist natürlich der Datenschutz. Dieser ist in den vergangenen Jahren immer wichtiger, aber auch unübersichtlicher geworden. Das betrifft uns auch in der Schule. Selbstverständlich dürfen wir keine Daten der Schüler unerlaubt weiterleiten, auch eine Datenschutzerklärung für Bilder der Kinder in Jahresberichten oder auf der schuleigenen Website muss erfolgen. Hier ist Datenschutz natürlich sinnvoll, jedoch erschwert er bisweilen auch die Arbeit von Lehrerinnen und Lehrern. So können wir beispielsweise aufgrund des Datenschutzes nicht mehr die Leistungen der Kinder in anderen Fächern einsehen. Der Mathematiklehrer kann nicht die Noten in Physik, Deutsch oder Biologie einsehen. Bei Elterngesprächen, insbesondere wenn die Eltern die Gründe für ihren Besuch vorher nicht genannt haben, kann es dabei zu Irritationen kommen.

Was hat das nun aber mit dem übergeordneten Thema zu tun? Ganz einfach formuliert, das Thema Datenschutz wirkt bisweilen paradox. Das Schützen der persönlichen Daten wird als unumgängliche, notwendige und vor allem allumfassende Aufgabe propagiert. Gleichzeitig ist es ohne Probleme möglich, dass Kinder und Jugendliche ihre Daten öffentlich machen. Ob das nun über Profile bei Facebook, WhatsApp oder Instagram geschieht, oder durch das Freigeben von Daten an Handy Apps, ist letztlich irrelevant. Weshalb benötigt Spotify, immerhin eine App für Musik und Hörbücher, den Zugriff auf die Bilder auf dem Smartphone? Weshalb benötigeneinige „Taschenlampen–Apps“ im Google PlayStore die Freigabe für die Standortbestimmung? Die Frage wird wohl in der Regel immer auf die gleiche Weise zu beantworten sein:

Über den Autor

Richard Büttner

Lehrer, Autor

Richard Büttner ist Lehrer an einer bayerischen Realschule. Als Beratungslehrer unterstützt er Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern in vielen verschiedenen Bereichen. Neben klassischen schulischen Problemen, wie etwa Lernschwierigkeiten, sind es immer häufiger Auswirkungen des Missbrauchs von digitalen Medien, die seinen Alltag bestimmen.

Mit diesem Buch möchte er seine Beobachtungen und Erfahrungen weitergeben und Ihnen den ein oder anderen Tipp für Ihr persönliches Nutzungsverhalten im Umgang mit der digitalen Welt, insbesondere aber für Ihre Kinder näherbringen.

Warum warten? Jetzt kaufen!

Kaufen Sie das Buch jetzt und wir versenden innerhalb von 2 Werktagen nach Zahlungseingang!

8,99 € zzgl. Versand